Partner

Wir sind sehr dankbar, dass sich über die Jahre wichtige Partnerschaften entwickelt haben. Das Kite Projekt wäre ohne sie nicht zu realisieren.

Aventinus-Gymnasium, Burghausen

Seit 2001 wird das Kite Projekt vom Aventinus Gymnasium (www.aventinus-gymnasium.de) in Burghausen unterstützt – nicht nur finanziell!

Kite-Mitgründerin Yvonne Ambros war Schülerin am Aventinus Gymnasium (AVG). Sie engagierte sich im Gottesdienstteam und in der Musikgruppe Meriba.

Leiter des Gottesdienstteams und von Meriba war Peter Schleindlsperger, Religionslehrer und Kite Fördermitglied. Sein Engagement wirkt v.a. in der Fachschaft Religion bis heute nach.

Einige Schülerinnen haben inzwischen nach dem Abitur die IHM Schule in Offinso besucht und eine Zeit lang mitgearbeitet. Sie haben dann am AVG über ihre Erfahrungen berichtet.

Im Sommer 2011 machten sich auch drei Lehrer ein Bild von der geförderten Schule in Offinso und nahmen an den Entlassfeierlichkeiten des ersten Abschlussjahrgangs der Primary School teil.

Die Fachschaft Religion ist der Hauptmotor der Aktionen für Kite am AVG. Dabei kann sie sich auf vielfältige Unterstützung durch Lehrerschaft und Schüler/innen verlassen. Zusammen mit einem Team aus engagierten Schüler/innen organisieren (nicht nur) die Religionspädagogen die unterschiedlichsten Aktionen für Kite.

Die Spendensumme des AVG macht ein Fünftel aller bisher an die IHM Schule transferierten Kite-Gelder aus.

Hier beispielhaft einige Kite-Aktionen am AVG:

  • Sponsorenläufe: praktisch die ganze Schule läuft für das Kite Projekt
  • Aventiner Beiträge: Kleinkunstabende der Lehrer mit Musik, Sketchen und Tanz
  • Schülerkleinkunst für Kite
  • Übernahme von einzelnen Patenschaften
  • Spenden, z.B. von der Lehrerband The Chalk, von einzelnen Klassen, bei Ehemaligentreffen, von Gewinnern bei Schafkopfturnieren, aus dem Kite-Sparschwein im Lehrerzimmer…
  • Kite-Café: Angebot von Kaffee und gespendeten Kuchen sowie Verkauf von fair gehandelten Waren an allen Elternsprechtagen

Durch die vielfältigen und über das Schuljahr verteilten Aktionen am AVG ist Kite den Familien der Schüler und Schülerinnen ein fester Begriff. Das AVG wirbt auf unaufdringliche, aber sehr überzeugende Weise für das Kite Projekt und macht es landkreisweit bekannt.

Aktion Friedensdorf, Mönchengladbach

Aktion Friedensdorf (AF) ist ein Förderverein, der in mehreren Ländern der sog. Dritten Welt Hilfe leistet (www.aktion-friedensdorf-mg.de).

Der Verein ist wesentlich größer und finanzkräftiger als Kite und wird bei manchen Projekten von der Regierung von Nordrhein-Westfalen unterstützt. Den Mönchengladbachern geht es zum einen um den Aufbau einer Nord-Süd-Partnerschaft von Mönchengladbach mit Offinso (Offinso-Mönchengladbach Co-operation for Development). Zum anderen geht es um die Unterstützung benachteiligter und behinderter Kinder in Offinso – auch durch Vernetzung mit gleichgesinnten Organisationen wie Kite.

Auf dem IHM Schulgelände hat AF die Unterkunft für behinderte Internatsschüler finanziert. Offinso-Mönchengladbach Co-operation for Development, die Partnerorganisation von AF in Offinso, übernahm die Planung und den Bau der Unterkunft. Auch der externe Speisesaal der Schulen und die Schulküche sind Projekte von AF. Kite alleine hätte diese Gebäude nicht finanzieren können.

AF ist auch mit Schulen in Mönchengladbach vernetzt. Einige Schülerinnen aus Mönchengladbach waren schon als Praktikantinnen an den IHM Schulen.

Weitere Partner

Dankbar ist Kite auch für die Spender unter den Pfarreien, Parteien und lokalen Firmen, die v.a. um die Weihnachtszeit an Kite spenden. Viele Privatpersonen begleiten Kite schon seit Beginn des Projektes, übernehmen Patenschaften, spenden zum runden Geburtstag …

Dieser Zuspruch bestärkt die Kite-ler auch, weiter zu machen, dran zu bleiben…